Bundeswettbewerb «Musik in kleinen Gruppen»

Das Ensemble Four Flutes beim Wettbewerb
Das Ensemble Four Flutes am Bundeswettbewerb in Innsbruck

49 Ensembles aus Österreich, Südtirol und Liechtenstein nahmen am Wochenende vom 27. und 28. Oktober beim Bundeswettbewerb «Musik in kleinen Gruppen» 2018 in Innsbruck teil. Die Räumlichkeiten im neu erbauten Haus der Musik in Innsbruck boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem zahlreich anwesenden Publikum die optimalen Bedingungen für die beiden Wettbewerbstage.

Aus Liechtenstein war das Ensemble «Four Flutes» mit den vier jungen Flötistinnen Hannah Feirich (HM Vaduz), Camilla-Maria Kind (MV Konkordia Gamprin), Alannah Ospelt (HM Vaduz) und Caroline Verling (HM Vaduz) mit dabei. Auf den Wettbewerb vorbereitet wurden sie von ihrer Ensembleleiterin Gabi Ellensohn-Gruber. Das Niveau am Bundeswettbewerb war auch in diesem Jahr wieder sehr hoch. Trotz der strengen Bewertung, bei der 85 Punkte von maximal möglichen 100 Punkten als eine sehr gute Leistung gelten, fiel keines der teilnehmenden Ensembles unter diese Grenze. Das Ensemble «Four Flutes» konnte sich am Ende über sehr gute 87.5 Punkte freuen.

Bei der Finalrunde am Sonntag präsentierten sich die besten zehn Ensembles vom Vortag vor einer hochkarätigen Jury und applaudierendem Publikum. Das Duo Clari-Sax aus Tirol überzeugte dabei mit seinem Vortrag am meisten und erspielte sich damit den Gesamtsieg beim Bundeswettbewerb 2018.

Das Ensemble Four Flutes mit Urkunde
Das Ensemble Four Flutes gemeinsam mit der Ensembleleiterin Gabi Ellensohn-Gruber nach der Urkundenübergabe

Wertungsspiel Polka - Walzer - Marsch

Erstmalig wird 2018 in Liechtenstein das Wertungsspiel «Polka - Walzer - Marsch» ausgetragen. Polka, Walzer und Marsch zählen zu den Wurzeln und zum Schönsten, was die Blasmusik zu bieten hat. Das Wertungsspiel findet am 23. Juni 2018 im Rahmen des 71. Liechtensteiner Verbandsmusikfestes in Schaan von 10.00 bis 14.20 Uhr im SAL statt.

Weiterlesen …